©shutterstock_497361451_Zoran Milic.ai; shutterstock_576586729_LuckyN.psd
EmpfehlenDrucken

BRAUCHE ICH ABI FÜR MINT-BERUFE?

    Motiv: Torten-Diagramm. Text: MINT-Profis: < 60 % Fachkräfte, 23 % Spezialisten, < 18 % Experten.

    Glasklare Antwort: mal ja, mal nein. Anders erklärt: Für jeden Abschluss gibt es attraktive MINT-Berufe. Ob du einen Abschluss z. B. der Mittel- oder Realschule in der Tasche hast, den Quali, das Abitur oder einen Bachelor- oder Mastertitel: Das MINT-Universum bietet dir hervorragende Einstiegs- und Aufstiegschancen. Fort- und Weiterbildungen (z. B. zur Technikerin oder zum Meister) eröffnen zusätzlich vielfältige Karrierewege. Mit dem Quali starten und es bis zum Master bringen: MINT macht’s möglich.

    Welchen Abschluss haben MINT-Profis?

    • Fast 60% sind FACHKRÄFTE.
      Sie haben eine duale oder schulische Berufsausbildung gemacht.
      Je nach MINT Beruf brauchten sie dafür z. B. einen Mittelschulabschluss, ein Realschulzeugnis oder das Abitur.
    • Rund 23% sind SEPZIALISTINNEN und Spezialisten.
      SIe haben einen Meister-, Techniker- oder Bachelor-Abschluss.
    • Knapp 18% sind EXPERTINNEN und Experten.
      Sie haben ein mindestens 4-jähriges Studium an einer Hochschule (oder vergleichbare Ausbildung) abgeschlossen.

    Du siehst also...

    Wenn dich Mathe oder Informatik oder Naturwissenschaften oder Technik begeistern, hast du eine Chance im MINT-Universum. Mit JEDEM Abschluss tun sich Wege zu einem tollen MINT-Beruf auf.

    Infos über Abschlüsse und die Ausbildung und jede Menge Chancen zum Reinschnuppern bietet die MINT-Woche 2019: Bayernweit, von 14. bis 20. Oktober. Komm vorbei! 

    MINT-Woche 2019: alle Infos & Termine