EmpfehlenDrucken

Bewerbungsgespräch: 3 Styling-Tipps von Designer Maximilian Seitz

    Designer Maximilian Seitz trägt einen schwarzen Hut, eine offene dunkelgraue Jacke mit hellen Prints, ein schwarzes T-Shirt und eine grüne Hose, die rechte Hand hängt am Körper und die linke Hand ist in der Hosentasche.
    Bildnachweis: René Schreiner | Photography

    Maximilian ist Designer und kennt sich mit Outfits aus. Er ist schon seit vielen Jahren in der Modebranche unterwegs, entwarf mit 15 Jahren bereits seine ersten Kleidungsstücke und war gerade auf der Fashion Week in Berlin.

    Heute hat er drei Tipps für euch, worauf es bei Bewerbungsgesprächen in Sachen Styling ankommt.

    1. Ein Outfit muss zum Unternehmen passen.

    „Die Kleidung, die du zum Bewerbungsgespräch anziehen möchtest, sollte unbedingt zum Unternehmen passen. Mach dich vorher über das Unternehmen schlau. Wenn du zum Beispiel ein Bewerbungsgespräch im Fitnessstudio als Sport- und Fitnesskaufmann oder als -kauffrau hast, dann musst du nicht im Anzug erscheinen. Das würde irgendwie nur einen falschen Eindruck machen. Ein casual und leicht sportlicher Look ist dann völlig ok. Und lieber immer ein kleines bisschen schicker als zu leger.“

    2. Wohlfühlfaktor.

    „Den größten Fehler, den man machen kann, ist sich zu verkleiden. Du musst dich in deinem Outfit einfach wohl und sicher fühlen. Wenn das nicht der Fall ist, strahlt das auch nach außen aus. Damit meine ich nicht, dass du deine abgelatschten Sneaker tragen sollst, nur weil du dich in diesen so richtig wohl fühlst. Am besten trägst du dein Outfit fürs Bewerbungsgespräch schon ein paar Tage vorher, um ein gutes Gefühl zu bekommen.“

    3. Weniger ist manchmal mehr!

    „Liebe Ladys, dieser Spruch gilt insbesondere bei Make-up. Ich bin mir sicher, dass einige von euch sich super schminken können. Trotzdem reicht ein leichtes Tages-Make-up vollkommen aus.“

    Das geht gar nicht.

    Meine absoluten Tabus bei der Outfit-Wahl zum Bewerbungsgespräch:

    1. Flip-Flops
    2. Zu knallige Farben
    3. Aufdringliches Parfüm
    4. Ungebügelte Kleidung
    5. Minirock
    6. Zu großer Ausschnitt
    7. Extrem viel Schmuck
    8. Weiße Socken und/oder Sandalen
    9. Zu viel nackte Haut
    10. Ungepflegter Bartwuchs


    Maximilian Seitz im Web und auf Instagram.