Suche
EmpfehlenDrucken

Ausbildung: Top-Tipps für deine Bewerbung

Tipps für die Bewerbung sind immer gut. Und Ausbildungsleiter müssen es ja wissen. Danke an Elke Schulmayr und Rudolf Hornauer von Jungheinrich in Moosburg an der Isar.
  • Top Tipps für deine Bewerbung
    ©trio-group
  • Top Tipp eins: Individuelles Anschreiben formulieren und erklären.
    ©trio-group
  • Top Tipp zwei: Keine Angst vor Ehrlichkeit.
    ©trio-group
  • Top Tipp: Hobbys angehen.
    ©trio-group
  • Top Tipp vier: Bescheinigungen beilegen (z.B. Schülerjobs oder Praktika)
    ©trio-group
  • Top Tipp 5: Bewerbung am Schluss nochmal checken.
    ©trio-group

Dos:

  • Ein individuelles Anschreiben formulieren und erklären: 1. Warum willst du den Beruf ergreifen? 2. Warum möchtest du deine Ausbildung bei der Firma machen, bei der du dich bewirbst?
  • Keine Angst vor Ehrlichkeit: Lieber nicht ganz so perfekt sein, aber dafür echt.
  • Hobbys angeben: Durch deine Hobbys können sich die Ausbilder schon ein erstes Bild von dir machen. Bist du eher der kreative Typ, der gerne Sachen baut, ein Teamplayer, weil du gerne Fußball spielst oder engagierst du dich gerne für die Allgemeinheit, weil du bei der Feuerwehr bist.
  • Bescheinigungen z. B. für Schülerjobs, Praktika oder ehrenamtliche Arbeit beilegen – das zeigt, dass du schon erste Erfahrungen im Beruf gesammelt hast, dich mit dem Beruf auseinandergesetzt hast und schon ein bisschen im Leben stehst.
  • Die Bewerbung am Schluss nochmal ganz genau checken: Ist alles vollständig (Anschreiben, Zeugnisse, Bescheinigungen) 2. Sind Anschrift und Anschreiben fehlerfrei? 

Dont’s:

  • Unvollständige Bewerbung abgeben: Achte darauf, dass dein Lebenslauf (auch wenn er kurz ist) alle wichtigen Angaben enthält und alle Zeugniskopien beiliegen.
  • Dein Anschreiben ist „08/15“: Du schreibst jeder Firma denselben Text. Dadurch können die Ausbilder den Eindruck gewinnen, dass du gar nicht an ihrer Firma, sondern nur an irgendeiner interessiert bist.
  • Falsche Adresse im Anschreiben angeben: Kann durch Copy & Paste passieren, wenn man denselben Brief immer wieder verwendet und nur eine neue Adresse einfügt.
Zurück zur Übersicht

Nach oben