EmpfehlenDrucken

QUIZFRAGE: WANN IST EIN MECHATRONIKER / EINE MECHATRONIKERIN DIE RETTUNG?

Bei einem a) Nagelbruch, b) Kabelbruch oder c) Nabelbruch?

DIE AUFLÖSUNG: DAS MACHEN MECHATRONIKER/INNEN

Diese hilfreichen Fachleute brauchst du ... na klar, nach einem Kabelbruch! Zum Beispiel. Denn Mechatroniker/innen (ja, auch immer mehr technikbegeisterte junge Frauen ergreifen diesen Beruf!) kümmern sich um verschiedenste moderne Maschinen und Anlagen. Die Profis entwerfen, montieren, installieren und warten die Geräte – und reparieren sie bei Defekten. „Mechatronisch“ bedeutet, dass du für diesen Beruf ein Händchen und Begeisterung für mechanische, elektronische und digitaltechnische Bauteile mitbringen solltest. Denn egal ob Waschmaschine, Telefonanlage, Windrad oder Parkhaus-Leitsystem: Heutige Maschinen und Systeme haben ein komplexes Innenleben, da können sich Tüftler/innen so richtig ausleben! Jede Menge Spaß an diesem Beruf hat auch Azubi Elena. Im Fotointerview erzählt sie, warum!

Klick mal rein!
zum Foto-Interview Mechatronik

Neugierig geworden? Dann lies hier weiter:
mehr Infos über die Ausbildung zum/zur Mechatroniker/in

Nach oben