EmpfehlenDrucken

Betriebsbesuch: Herzlich willkommen, liebe Azubis!

 

Bald geht’s los: Die bayernweite Woche der Aus- und Weiterbildung startet! Gleich am ersten Tag geht’s ab in die Praxis – zum Betriebsbesuch bei der FuG Elektronik GmbH in Schechen.

Bei dem Spezialisten für hochpräzise Nieder- und Hochspannungsnetzgeräte sorgen rund 100 Beschäftigte für einen reibungslosen Ablauf – von der Entwicklung über sämtliche Fertigungsschritte bis zum Vertrieb. Seit vielen Jahren bildet FuG eigenes Personal in technischen und kaufmännischen Bereichen aus. Außerdem fördert das Unternehmen Hochschulprojekte und Weiterbildungsmaßnahmen. Wir haben mit Roland Hoffmann, Leiter Produktion und Logistik, gesprochen.

 

Herr Hoffmann, Sie arbeiten seit vielen Jahren bei der FuG und haben hier ganz unterschiedliche Stationen durchlaufen. Bitte erzählen Sie uns etwas über Ihren Weg bis in die Geschäftsleitung.

Nach meiner Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker habe ich gleich eine Anstellung bei der FuG als Elektroniker im Sondergerätebau bekommen. Nach drei Jahren in der Fertigung konnte ich mich firmenintern als Konstrukteur weiterentwickeln und mich dank meiner fundierten Ausbildung in diesem Bereich gut etablieren. Nach etwa zehn Jahren übernahm ich die Leitung der Konstruktion. Nebenbei betreute ich technisch den ersten Webauftritt des Unternehmens und das Firmennetzwerk. Zusätzlich übernahm ich später noch die Auftragsplanung – der Einstieg in den nächsten Entwicklungsschritt. Vor ca. zehn Jahren habe ich dann die Produktionsleitung und Logistik übernommen. Seit knapp sechs Jahren bin ich Mitglied der Geschäftsleitung und führe aktuell fünf Abteilungen mit 70 bis 75 Beschäftigten.

Was ist das Besondere an der FuG?

Wir stellen eigene, qualitativ hochwertige Produkte her. Wir sind eine Manufaktur, in der alle Schritte von Menschen überwacht werden. Und: Wir sind ein relativ kleines Unternehmen – das bedeutet, dass unsere Mitarbeiter viele verschiedene Abteilungen durchlaufen können und sich so ein breites Wissen über unsere Produkte aneignen.

In welchen Berufen bilden sie aus?  

Generell gibt es bei uns zwei Ausbildungsbereiche: den technischen und den kaufmännischen. Zum ersten: Die Aufgaben des Elektronikers für Geräte und Systeme umfassen das Herstellen, Prüfen, Messen und Instandsetzen von Geräten und Baugruppen. Zum zweiten: Industriekaufleute übernehmen betriebswirtschaftliche Aufgaben wie Vertrieb und Marketing, Personalwesen, Finanz- und Rechnungswesen sowie Einkauf und Materialwirtschaft. Die Aufgaben sind in beiden Bereichen sehr vielseitig. 

Welche Arbeitsplätze werden im Rahmen der bayernweiten Woche der Aus- und Weiterbildung besucht?

Wir zeigen das Berufsbild des Elektronikers für Geräte und Systeme. Dazu besuchen wir drei Stationen: Im mechanischen Bereich wird geschraubt, gebohrt, gefräst und gedreht. In den elektronischen Bereich fällt zum Beispiel das Anfertigen, Montieren und Verdrahten von Baugruppen und Geräten. Im messtechnischen Bereich erfolgt dann deren Inbetriebnahme.

Welche Hochschulprojekte und Weiterbildungsmaßnahmen gibt es zurzeit?

Aktuell zahlen wir zwei ehemaligen Azubis die Technikerschule, die sie nebenberuflich besuchen. Außerdem bieten wir viele fachbezogene Kurse und Seminare sowie kostenlosen Englischunterricht mit eigenem Trainer im Haus an. 

Welche Tipps haben sie für Jugendliche, die eine Ausbildung bei der FuG anstreben?

Seid offen für Gespräche und zeigt Engagement!

Es kommt also nicht allein auf technische Versiertheit an?

Nein, nicht nur. Uns ist auch wichtig, dass Azubis für etwas brennen! Sie sollten ein gewisses Durchhaltevermögen, eine Begeisterung an den Tag legen, sich auch mal in Themen festbeißen. Auch ein respektvoller Umgang mit Menschen und Teamfähigkeit sind wichtige Eigenschaften – damit wir erfolgreich sind und Spaß an der Arbeit haben.

 

Vom 26. Februar bis 4. März 2018 findet an vielen verschiedenen Orten in ganz Bayern die Woche der Aus- und Weiterbildung statt – mit Fachmessen, Infoveranstaltungen, Schnuppertagen, Betriebsbesuchen und Vorträgen für Jugendliche und Eltern. Die schnelle und einfache Suche nach der passenden Veranstaltung ermöglicht unser Veranstaltungskalender mit Filtermöglichkeiten nach Ort und Kategorie sowie einer Sortierfunktion. Komm vorbei!