EmpfehlenDrucken

Gut zu wissen: Interessante Fakten!

 

Gibt es typisch weibliche und typisch männliche Ausbildungsberufe? Und was sind die beliebtesten Jobs? Hier sind ein paar interessante Fakten für dich!

 

Es gibt über 330 Ausbildungsberufe. Doch laut Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) waren 2016 zehn von ihnen besonders gefragt.

Top-Ten bei jungen Frauen:

  • Kauffrau im Büromanagement
  • Kauffrau im Einzelhandel
  • Kauffrau im Groß- und Außenhandel
  • Industriekauffrau
  • Medizinische Fachangestellte
  • Zahnmedizinische Fachangestellte
  • Verkäuferin
  • Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk
  • Hotelfachfrau
  • Friseurin

 

Top-Ten bei jungen Männern:

  • Kfz-Mechatroniker
  • Elektroniker
  • Kaufmann im Einzelhandel
  • Industriemechaniker
  • Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
  • Fachinformatiker
  • Verkäufer
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Kaufmann im Groß- und Außenhandel
  • Kaufmann für Büromanagement

Auffällig ist: Während viele Frauen den kaufmännischen Bereich wählen, sind Männer häufiger in handwerklichen und technischen Berufen unterwegs. Oft hat dies auch mit Unsicherheiten zu tun – so fragen sich möglicherweise Frauen, ob sie in einer Männerdomäne auch wirklich ernst genommen werden. Männer wiederum bangen womöglich um ihr Ansehen im Freundeskreis, wenn sie einen eher frauentypischen Ausbildungsberuf wählen.

Doch auch wenn es immer noch Jobs gibt, die eher von Männern bzw. Frauen ausgeübt werden, so wählen inzwischen doch viele junge Leute auch „untypische“ Ausbildungsberufe. Zum Glück!

Die besten Beispiele sind Franzi und Pia, die wir in unserem Blog schon vorgestellt haben:

Hier findest du ihre Storys:

Interview mit Anlagenmechanikerin Pia.

Interview mit Köchin Franzi.